AOSTA

DAS AOSTATAL


“Die autonome Region Aostatal”, wie das Tal offiziell heißt, ist gleichzeitig die kleinste und die höchste Region Italiens: der höchste Punkt ist der Gipfel des Mont Blanc, den wir hier Monte Bianco nennen - mit 4010 Metern Höhe der höchste Berg auf dem europäischen Kontinent. Vom Mont Blanc an der französischen Grenze führt das Tal etwa 100 km nach Osten hinunter in die Region Piemonte. Im Norden liegen die Gipfel des Matterhorns und des Monte Rosa, im Süden befindet sich der Gran Paradiso Nationalpark. Als der Steinbock in den Alpen als ausgestorben galt, überlebten hier die letzten Exemplare. An die hundert Schlösser, Burgen und Ruinen zeugen von der früheren Bedeutung des zwischen den wichtigsten Alpenpässen gelegenen Tals: hier überquerten Herkules, Hannibal, zahllose Rompilger sowie die Armeen Karls des Großen und Napoleons die Alpen.

Trotz der gewaltigen Bergwelt, die sich in zahlreichen Seitentälern entfaltet, mit ihren versteckten Bergseen und zahllosen Gipfeln, ist das Aostatal vom Massentourismus weitgehend unberührt. Und neben den alpinen Superlativen besitzt das Aostatal noch seinen italienischen Charme, mit den lebendigen Städtchen, den Weinbergen, dem guten Essen und nicht zuletzt dem sonnigen Klima!

DIE STADT AOSTA

Aosta liegt mitten im Aostatal und wurde vor mehr als 2000 Jahren von den Römern gegründet, als “Augusta Praetoria”. Noch heute zeugen der Triumphbogen, Teile der Stadtbefestigungen, die Ruinen des Theaters und viele andere Details von der römischen Präsenz. Neuere Ausgrabungen beleuchten auch die Bedeutung dieses Ortes in prähistorischer Zeit: die jüngste Entdeckung eines bronzezeitlichen Steinkreises nördlich der alten Stadtmauer zum Beispiel und die 6ooo Jahre alten Überbleibsel rituellen Ackerbaus im Museo Saint Martin de Corléans. Vor allem aber im Mittelalter und in der Renaissance nahm Aostas Altstadt das Aussehen an, das sich heute dem Besucher bietet: die verwinkelten Straßen, die alten Paläste, die über tausend Jahre alte Kathedrale zwischen den kleinen Geschäften und Plätzen der Innenstadt - hier lädt alles zum Verweilen ein!